Führerschein für Rollstuhl

Bis jetzt habe ich keinen Führerschein für den Rollstuhl, aber in der Zukunft vielleicht muss ich das machen? Oft sehen wir die Menschen, die im Rollstuhl setzen. Das sind manchmal die junge Leute, aber 90 Prozent sind die alten, die verschiedene Probleme haben. Als Betreuer aus Polen habe ich oft mit den alten Leuten zu tun. Ich muss den Rollstuhl schieben. Ohne Führerschein, aber mit grosse Erfahrung. Nach so viele Jahren ich habe schon viel gesehen. Einmal zum Beispiel, war eine Idee zum einem normalen Rollstuhl einen elektrischen Motor zu installieren. Alles war schwer mit einer Baterie, meine Meinung – unpraktisch. Für mich, das war das grosse Monstrum, das hinter war. Das war unpraktisch. Was ist aber praktisch? Praktisch ist zum Beispiel ein Sack, der hinter hängt. Es ist möglich mit solchem Sack einkaufen gehen und nach Hause transportieren. Was ist auch praktisch? Ich benutze gerne die Bremsen, die hintern sind. Es gibt die Rollstühle, die, die Bremsen hinter und vorne auch haben. Solsche Rollstühle sind Paar Zentimeter breiter. Für einen Rollstuhl ist auch gut die Rampe zu Hause zu haben. Ich habe die Rampen gesehen , die spezial gemacht worden sind und die Rampen, die fertig gekauft worden sind. Es gibt auch ein speciales plastikbrett für den Transport, zum Beispiel zwischen Bett und dem Rollstuhl.  Was ist mit Führerschein für den Rollstuhl? Natürlich es gibt solche nicht, aber manchmal ist gut den Rollstuhl ziehen, und nicht schieben (Kleine Treppe oder eine kleine Gebirge). Vorne ein Rolstuhl hat die kleine Reifen, hinter grosse, darum das ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.