Betreuerin aus Polen ist krank

Es gibt auch solche Situationen, wo Betreuerin aus Polen krank ist. Was wir machen können? Wie kann man helfen? Normalerweise die Betreuerin, die in einer Firma arbeitet ist versichert, hat eine Gesundheitskarte, die EKUZ Karte in Polen heißt (europäische Krankenversicherungskarte). Mit dieser Karte (natürlich muss diese Karte aktuell sein) kann man dem Arzt besuchen. Zum Arzt, der dieser Information  „Kassenarzt“ oder „Alle Kassen“ hat. Wenn die Woche vorbei ist, oder eine Praxis geschlossen ist, ist immer möglich „Notdienst“  zu finden. Das ist die beste Lösung. Es gibt auch solche Situationen, wie zum Beispiel eine Betreuerin in einer Firma legal arbeitet und in diesem Moment keine Karte hat. Ich habe eine Information im Internet gelesen, dass sie trotzdem versichert ist. Es ist gut mit solchen Situationen der Firma in Polen zu rufen und einfach fragen. Die gute Firma findet bestimmt eine Lösung . Was kann machen, wenn eine Betreuerin schwarz arbeitet? In dieser Situationen, ist möglich auch eine EKUZ Karte zu machen. Diese Karte  ist  aber nur für Touristen, nicht für Arbeiters. Es ist auch möglich in Polen, eine private Versicherung  zu kaufen.  Es gibt zwei  Versicherungsarten…eine für Touristen, zweite für die Leute, die arbeiten. Diese für Leute, die arbeiten natürlich teuer sind. Mit der Privatversicherung mit deren wir arbeiten, ist aber immer das schwarze Arbeit .

Schreibe einen Kommentar